Der Geburtston

Die Erstellung des persönlichen Geburtstones auf Grundlage des Maya-Kalenders. (13 TÖN E/20 Archetypen; 13 x 20 = 260 Verbindungen -» TZOLKIN 260 Tage analog Schwangerschaftszeit; KIN - eine Welle, wird einem der 13 Töne zugeordnet) Jeder hat zu seinem Geburtston die größte Resonanz. Die Frequenz des Geburtstones ist als „stehende Welle" zu begreifen, die gleichzeitig das gesamte Spektrum aller Ebenen außerhalb des Zeitbegriffs umfasst „Zeit ist das, was verhindert, dass sich alles zugleich ereignet."
Dieser Spruch hat seine Gültigkeit. Bei unserer Geburt werden wir in eine geschlossene Zeitspanne hinein geboren, und was wir darin erfahren, sind die Einzelereignisse, die wir Leben nennen. Die Zeit ist ein Bezugspunkt. Dann erfolgt die Erfahrung des Todes bzw. des Übergangs in die Transzendenz. Nach der Phase des Erlebens in einer anderen Wirklichkeit, mögen wir uns zu einer Rückkehr in diese Realität, in eine andere abgeschlossene Zeitspanne entscheiden, um ein weiteres „Leben/Erleben" zu führen. Doch in einem umfassenden Sinn ist Zeit nur eine Illusion. Außerhalb dieses Raum Zeitkontinuums ereignen sich alle Leben simultan, ein jedes in seinem eigenen herrlichen JETZT (HIER)

Dazu brauche ich Ihr Geburtsdatum und ob vor 12 Uhr Mittag oder nach 12 Uhr Mittag des Geburtstages wegen der Schwebungsberechnung. Danach erstelle ich ihnen eine CD + Sonnenton.
Preis 39.- Euro netto + Versandkosten
Auch ideal als persönliches Geschenk