Ingenium Praxis 2013 strahlungsarmer PC, 106 cm Monitor sstrahlungsarm, MSL710 m.Medikamentenwabe und Crystalelektroden, Thermodynamiksensor, Ohrsensor, Flächenlaser,1er laser, 3er Laser, Photonengerät, Aquaphoton, Magnetspule, Hyperphoton, Plasmamaschine, Plasmakugel, Plasmascheibe, SkalarBefeldungsmaschine mit Laserbeamer, Ingenium 3000, Ingenium 2000, Ingeniumtesla, Ingeniophoton, Blutdunkelfeldmikroskop, Biola etc.



Klick aufs Bild zum vergrößern 



Madreiter Fritz MSc : derzeit Doktorand, Ernährungswissenschaftler, Bio-Informatiker + Meta Energy-Mediziner, MSc ( Master of Health Sciencse = Master der Gesundheitswissenschaften Energymedicine Graz und Master of Coaching & Psychologie)
Wir sind Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Energetische und Informationsmedizin e. V.
http://www.dgeim.de

http://dgeim.de/therapeuten-details.php?id=57

Wortbedeutung meines Nachnamens : Madre - iter
Latein: Mutter - Weg/Reise
Lateinisch für: AVE Maria
Keltisch Mundart: Mad
(Heuernte) Reiter (Mann der es mit einem Pferde Heuschlitten zum Hof in den Heuboden bringt)
Lied: Sierra Madre
Das Lied der Zillertaler Schürzenjäger beschreibt in wenigen Worten (2 Strophen zu 4 Zeilen, Reimschema aabb) die romantischen Aspekte des arbeitsreichen und ehrfürchtigen Lebens der Bergbauern, die erste Strophe schildert Morgenstimmung, die zweite den Feierabend nach vollbrachten Tagwerk, verbunden durch ein beiden Zeiten gemeinsames „hinaufschau'n“ zu den Gipfeln und dem Himmel (jeweils 2. Zeile). Sonst finden sich allgemeine Bezüge zu archaischem Brauchtum („Gruß an die Sonne“), Tradition („erklingt wie ein altes Lied“), Religion („aus tausend' Herzen klingt es wie ein Gebet“) sowie ein Memento Mori („wie schnell ein Glück oft vergeht“)

Wortbedeutung meines Vornamens: Fritz war bis ca. 1940 einer der häufigsten männlichen deutschen Vornamen. Fritz ist eine deutsche Kurzform von Friedrich. Bedeutung: Friedrich bedeutet “Friede / Herrscher”

Wortbedeutung meines 2. Vornamens: Georg ist ein traditioneller deutscher Vorname. Der Name Georg stammt aus dem Griechischen. ge¯orgós = „Landmann; Ackermann“. Der heilige Georg wurde als der „Drachentöter“ zur Legende.



"Club der außergewöhnlichen Therapeuten"!! Wollen auch Sie Mitglied werden kontaktieren Sie uns!!
Think Tank Denkfabrik-Forschungsinstitut
interdisziplinäre Regulationsmedizintechnik

Fürchte dich weniger, hoffe mehr,
iss weniger, kaue mehr,
jammere weniger, atme mehr,
rede weniger, liebe mehr
und alle guten Dinge werden dein sein.
Aus Schweden

Nichtstun macht nur dann Spaß, wenn man eigentlich viel zu tun hätte. Noël Cowar

Aus der Praxis Sprechstunde :-) :
Therapheut zum Klienten: "Na gehts Ihnen wieder gut?"
Klient: "Gut nicht. Besser."
Therapheut: "Ist doch gut das es Ihnen wieder besser geht."
Klient: "Aber besser wäre es wenn es mir gut ginge."


Die Krankheit des Körpers wird erträglicher, wenn du bedenkst, dass sie ein Heilmittel deiner Seele ist.
Erasmus aus Rotterdam

Wenn wir über die Basis (Körper) nachdenken, müssen wir das auch über den Überbau (Psyche + Seele) tun!
Wilhelm Reich These bis heute gültig!

„Es gibt vielleicht kein allgemeineres Heilmittel als Ruhe.„
(Edmund. Jacobson)


"Die Probleme der Welt können unmöglich von Skeptikern oder Zynikern gelöst werden, deren Horizonte durch die offenstichtliche Realität eingeschränkt werden. Wir brauchen Menschen die etwas erträumen, das es noch nicht gibt."- John F. Kennedy

Es ist nicht primär deine Ausbildung, die dich im Leben erfolgreich macht, sondern dein "Achievement Drive", also der Drang, etwas zu bewegen und zu erreichen.

Master of Science (MSc) für komplementäre, psychosoziale und integrierte Gesundheitswissenschaften mit Schwerpunkt in Energy Medicine + M.A. Ψ (Psychologie) und derzeit an Dissertation schreibender Doktorand

„Alle Erkenntnis der Welt, die wir Menschen auf Erden besitzen,
stammt nur aus dem Lichte der Natur.
Dieses Licht der Natur reicht vom Sichtbaren zum Unsichtbaren
und ist hier so wunderbar wie dort.
Im Lichte der Natur ist das Unsichtbare sichtbar. „
Paracelsus




Madreiter Fritz„ganzheitlicher Naturheiltherapeut" Der Energie & Informationsflüsterer. UVS (Unabhängiger Verwaltungssenat) in Salzburg beispielsweise erklärt, dass die Bezeichnung „ganzheitlicher Naturheiltherapeut" nicht verboten sei. Der UVS stützt seine Entscheidung insbesondere auf den Umstand, dass es hier eine ganz klare Abgrenzung zu der auf medizinisch- wissenschaftlichen Erkenntnissen begründeten Tätigkeit des Arztes gibt.





 





 



 




Größere Kartenansicht

Infrarotliege Pro 1990.- netto 



Willst du die Augen heilen,
so mußt du den Kopf behandeln.
Aber der Kopf ist nicht krank,
ohne daß der Körper zu leiden begann vor ihm.
Aber willst du den Körper behandeln,
so mußt du vorher die Seele heilen.
Körper und Seele sind eins
und jener erkrankt und heilt nicht ohne diese.

Wussten Sie, daß in unserem Körper in jeder Sekunde etwa 30.000 Stoffwechselvorgänge stattfinden? Eine unvorstellbar große Zahl und Geschwindigkeit! Der Ort des Geschehens sind unsere Organe, Gewebe und Zellen. Jede mikroskopisch kleine Zelle hat quasi ihr eigenes Chemiewerk und ihr eigenes Elektrizitätswerk. Die Photonenstrahlung aus unserer Erbsubstanz (im Zellkern) steuert all diese Vorgänge. Jede Struktur in unserem Leib erzeugt ein für sie ganz typisches Schwingungsmuster, ihre spezifische Welle, die in Hertz (Hz) gemessen werden kann. Die elektrischen Spannungen und Ströme sind außerordentlich zart: sie liegen im Mikrobereich (Mikrovolt).
Wo immer eine Krankheit stattfindet - oder sich auch nur erst anbahnt -, sind diese elektromagnetischen Vorgänge gestört und verändert. Aus der Art der Veränderung kann der dafür geschulte Arzt - viel früher als der Schulmediziner !- eine ganz sichere Diagnose stellen. Und durch zarte elektromagnetische Behandlung kann er die entgleisten Stoffwechselvorgänge beeinflussen, um sie wieder in den normalen Bereich zurückzubringen. Wird der Arzt rechtzeitig aufgesucht, kann oft der Ausbruch einer schweren Krankheit verhindert werden. - Die meisten dieser Behandlungsarten mit hochempfindlichen Geräten können nur von erfahrenen Spezialisten durchgeführt werden.

Bislang wurden psychische und physische Probleme als unglückselige Schicksalsschläge, als Funktionsstörungen des Organismus betrachtet.

Heute wird uns eine andere Sicht der Dinge offenbart.

„Hinter einem jeden Ausdruck für etwas Abstraktes steht eine Metapher, und in jeder Metapher steckt ein Wortspiel. So schafft sich die Menschheit immer wieder ihren Ausdruck für das Dasein, eine zweite, erdichtete Welt neben der Welt der Natur. (Johan Huizinga 1969 )

Die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse beweisen, dass unsere Krankheit, unser Symptom, die „Funktionsstörung des Körpers“, die exakte körperliche Antwort auf eine Stresssituation ist, die in diesem Augenblick auf psychischer und emotionaler Ebene nicht verarbeitet werden kann.

Und diese Funktionsstörung des Körpers stellt sich nach ganz präzisen biologischen Gesetzen ein. Hierbei spielen unsere Lebenssituation, unsere Lebensgeschichte, die unserer Familie und unserer Vorfahren eine entscheidende Rolle.

Grundsatz thrakischer Ärzte aus der Zeit der Antike
Das Wissen und Verstehen, wie , warum und weshalb Krankheit entsteht, sind bereits 50% der Heilung!

Geniale Heiler verhindern Krankheit,
gute Heiler heilen den Menschen,
Heiler behandeln Symthome!

Glaube kann heilen aber Achtung ebenso auch krank machen!!

Die Wissenschaft vom Leben bestätigt, was alte Traditionen seit jeher wissen: Gedanken, Geist und Körper sind eins.

Aktivierung der Selbstheilungskräfte
Biologische Balancen finden
Stärkung des Immunsystems
Harmonisierung von Störfelder
Schutz vor Umwelteinflüssen

Alle Formen der Krankheit haben mit Energiedefizit zu tun. Es fehlt heute im Informationszeitalter nicht mehr an den wichtigen Informationen, es fehlt lediglich die Kraft und Stärke im Menschen für die Umsetzung der Dinge.

„Der beste Arzt und die beste Medizin helfen dort nicht,
wo das eigene Haus krank macht“
(Chinesische Weisheit

Wenn jemand Gesundheit sucht, frage erst, ob er bereit ist, künftig die Ursachen der Krankheit zu meiden, erst dann darfst du ihm helfen. Sokrates ( 470-399 v.Chr.)

"Es gibt nichts, was die Menschen lieber erhalten möchten und weniger pflegen, als ihre Gesundheit."

Jean De La Bruyere

Eigen Verantwortlich leben

Kein Blatt im Baume ist dem anderen absolut oder vollkommen gleich, viel weniger ein Mensch dem anderen!(Pfarrer Kneipp). Daher ist der Mensch immer als einzigartiges Biosystem zu sehen und ganzheitlich zu betrachten und nicht nach Symptom sondern dessen Ursache da 2 gleich erscheinende Symptome komplett andere Ursachen haben können. Nicht das Symptom mit Pharamka behandeln sondern die Ursache finden und beheben. Ich suche dabei in der Matrix (dem Bauplan) und im Energiefeld und versuche genau da die Störung mittels "richtigen Informationen und Energie" zu beheben. Man kann das wie einen Softwarefehler sehen wo die Hardware (Körper) nicht richtig funktioniert weil ein Programmfehler oder Computervirus vorliegt. Behebt man diesen funktioniert das Biosystem wieder.

Beschäftigen Sie sich mit Ihrer Gesundheit solange Sie noch gesund sind denn Sie können auch nicht erst schwimmen lernen wenn sie ins Wasser gefallen sind!

Achtung trinken Sie viel "H2O" und nicht "H4O" oder sogar "H5O" ( normales Leitungswasser frisch aus dem Hahn hat nur mehr ca 12-19% Sauerstoff anstatt der normalen 33,3 %) daher lassen Sie Ihr Wasser in einen Krug stehen den das Wasser holt sich dann wieder Sauerstoffmoleküle das sieht man am besten daran das es Perlen bildet!! Wassersteine Verwenden wie Bergkristall + Rosenquarz + Amethyst!! Auch ideal ein ganz bischen echtes Halit zufügen damit die Information reinkommt. Andere Lösung wäre noch aerobic Oxygen zufügen siehe -->

Was mache ich mit Ihnen genau? Ich schliesse Sie an eines meiner NLS Systeme (non linear Systeme) an und scanne damit Ihr Informationsfeld nach Störungen in der Matrix. Dabei arbeit ich mittels Mustererkennung da jeder Mensch auf dieser Welt ein einzigartiges Muster hat und finde genau für sein Muster die Störungen und dann die richtigen Hilfsmittel was genau für sein Muster passen. Man könnte es auch so nennen das ich den richtigen Schlüssel für sein Schloß finde mit dem man Ihn öffnen , neu programmieren mit der richtigen Schwingung und "In"form"ation"(wieder in die richtige Form bringen) und wieder neu starten kann (Reset). Dabei finde ich Resonanzen zu Störungen und auch zu den für Sie am besten geeigneten Heilmitteln. Diese übertrage ich Ihnen und korrigiere damit die Dysbalance. Ich endecke viele Ursachen und kann Ihnen somit wertvolle Tips geben Ihr Leben zu ändern um diese meist unterbewusste Konflikte zu vermeiden oder zu lösen. Heilen tut sich jeder Mensch selber sobald er wieder die richtige Information und Schwingung (alles ist Schwingung) bekommt und ich stosse nur den Menschen dazu an und gebe seiner Matrix die nötigen Informationen und zeige ihm den richtigen Weg. Oft liegen Konflikte und Störungen Jahre oder Jahrzente zurück und sind Ihnen gar nicht mehr bewusst weil wir dies verdrängen wenn wir es nicht lösen können. Meist sind dies psychische Schmerzen und manifzieren sich dann später als körperliche Störung den Psyche und Soma(Körper) gehören untrennbar zusammen. Dies sind z.b. Selbstwerteinbrüche (z.b.Knochen) , Trennungs + Ekelkonflikte (z.b.Hautstörungen), Angst (Augenstörungen), Sträubekonflikte (Diabetes), Existenz + Verlustängste, etc. findet und löst man diesen Konflikt verschwindet die Störung. Habe ich das richtige gefunden übertrage ich dies direkt über das "morphogenetische Feld (auch 5.Dimension oder "Akasha" genannt wo es keinen Raum und Zeit mehr gibt und alles mit allem verbunden ist) in das Informationsfeld den sogennanten SOEF`s (subtile organische Energie Felder ="göttlicher Bauplan"). Dabei wird vom System extreme Schwingung erzeugt und über 11 Millionen mal diese passenden Information an den Informationskörper übertragen. Zusätzlich werden spür und messbare Frequenzen mittels Handelektroden übertragen welche den Energiekörper stimmulieren sich energetisch zu korrigieren.
siehe auch
Was ist Radionik und Ursachenebenen von Krankheit

Aus meiner Erfahrung heraus weiss ich, dass es dazu eine neue Sicht der Dinge bedarf. Meine Tätigkeit ersetzt keinen Arzt konsultieren Sie daher unbedingt diesen! Energie folgt der Aufmerksamkeit. Und die Absicht lenkt die Energie!!!

Holistic Praxis für energetische Methoden Madreiter, 1 und 2.Stock Kaiserstrasse 33 , 6380 St.Johann in Tirol, Tel. +43 5352 6221520 +43 664 1640412 Mail: energeticmedizin@aon.at


modernste ganzheitliche Resonanz Analysen und Anwendungen mittels Ingenium Bionik System , Quantenmedizin, Rikta Anwendungen mittels Infrarot + Laser , Laseranwendungen, Radionik, Reiki, Plasmalichtanwendungen, Frequenzanwendungen n.Rife, Magnetfeldanwendungen, Bioresonanz, Biofeedback, Hochfrequenzanwendungen n.Dr.Zimmermann, Multiwave Oscilator Lakovsky , Induktionsanwendungen, Photonen Lichtanwendungen, EFT, BSFF, MET, Sujok, Pyramidenenergie, Jade Massageliege , Quantum Touch, Thermografie, med.Klanganwendungen mit Klangsessel, Infrarotspezialkabine , Sexualberatungen aller Art, Traditionelle Thailändische Medizin, Infrarotkabine, Chiropraktik, Stimmfrequenzanalyse, Geburtstonerstellung, Ursachenfindung, Seminare , Schulungen, Ausbildung
Termine nach tel. Vereinbarung oder für entfernt wohnende auch Weltneu Anwendungen und Demos per Internet mittels neuester Technik dem sogennanten Desktop Viewer Live zwischen 2 entfernten PC`s als säßen Sie neben mir. Wir vereinbaren einen Termin wo Sie mich anrufen können und ich mache alles live für Sie

Die Zelle und ihr Milieu verstehen:
Das System der Grundregulation nach Pischinger Die Funktionen der Grundregulationen im Körper zu verstehen ist ein wichtiger Ansatz für eine kausal orientierte Diagnose und erfolgreiche Therapie. Das System der Grundregulation schlägt eine Brücke von der Schulmedizin zur biologischen Medizin.

Der Organismus ist heute mit einer Fülle von Kunstsubstanzen überfrachtet, die in der Menschheitsgeschichte ohne Beispiel ist. Wir kommen schätzungsweise täglich mit rund 60 000 körperfremden Stoffen in Berührung. Da zum Abbau die aufspaltenden Enzyme fehlen und die Ausscheidungsorgane häufig überlastet sind, muss der Körper diese Stoffe vorerst zwischenlagern. Eine solche Zwischendeponie sind das Bindegewebe mit seinen festen und lockeren Strukturen und der dazugehörende Extrazellular -Raum.


Infolgedessen verschlackt das umgebende Zellmilieu zunehmend, die Zellatmung wird beeinträchtigt und begünstigt die zusätzliche Einlagerung von Stoffwechselschlacken. Die wiederum zur Gewebeübersäuerung und Flüssigkeitsanreicherung (Gelosen) führen.

Die Aktivitäten des Immunsystems, das auf die Phagozytose der eingelagerten Schlacken abzielt, führen zu einer erhöhten entzündlichen Reaktionslage im Gewebe und zur Bindung wertvoller Abwehrkräfte. Nach Professor Pischinger spielt bei allen chronisch-degenerativen Erkrankungen wie Allergien, Immunschwächen, Mykosen und anderen Beschwerdebildern die Therapie des Zelle-Milieusystems eine entscheidende Rolle. Sind die Regelabläufe zwischen Zellen und dem umgebenden Milieu gestört, kommt es früher oder später zu einer Erkrankung. Jede Körperzelle ist von extrazellulärer Flüssigkeit umgeben, die zum mesenchymalen Bindegewebe gehört und in die Kapillargefäße sowie vegetativen Nervenfasern frei einmünden. Dieses Grundsystem aus Zelle, Kapillaren, Vegetativum und extrazellulärer Flüssigkeit betrachtet Pischinger als einen elementaren Lebensbaustein.

Alle stofflichen Substanzen wie Sauerstoff und Glukose, hormonelle Informationen, Transmitterstoffe aus den Nervenenden sowie elektrische Impulse erreichen die Zelle nur über das vorgelagerte extrazelluläre Milieu und nehmen Einfluss auf ihre Funktionsfähigkeit. Umgekehrt nimmt das umgebende Zellmilieu alle Stoffwechselprodukte aus der Zelltätigkeit auf, um sie über die einmündenden Kapillargefäße zu entsorgen. Die extrazelluläre Flüssigkeit hat mit jeder einzelnen Zellwand Kontakt, besitzt filternde Eigenschaften und spielt durch ihre hohe elektrische Leitfähigkeit eine wichtige Rolle in der Informationsübermittlung des Organismus. So werden nach dieser Vorstellung alle Reize, die auf den Organismus treffen, aufgenommen und wie in einem Netzwerk an die entsprechenden Zellverbände weitergeleitet. Besondere Bedeutung haben dabei die vielseitig ausgerichteten Zellen des Mesenchyms, die für die Bildung der meisten Körperzellen verantwortlich sind. Sie beantworten reaktiv die vom Milieu herangetragenen Informationen und bilden Erythrozyten, Makro- und Mikrophagen, Lymphozyten, Plasmazellen, feste und elastische Bindegewebsfasern und vieles mehr.

Ist die Kommunikation zwischen diesen Stammzellen und dem umgebenden Milieu gestört oder fehlerhaft, kommt es zu entsprechenden Fehlleistungen. Mangelnde Zellneubildung (degenerative Erkrankungen, Immunschwächen), überschießende Reaktionen (Allergien) oder fehlerhafte Zellbildungen (Tumorzellen) können die Folge sein. Die Biophysik und insbesondere die Biophotonenforschung zeigen, dass die Qualität der zellulären Kommunikation eine Schlüsselrolle für Gesundheit oder Krankheit einnimmt. Gewisse hilfreiche Mittel sind in der Lage, die zelluläre Kommunikation wieder in den Griff zubekommen. Sie öffnen und reinigen und regenerieren.

Aus dem 19. Jahrhundert überkommene, nur molekulare und zellpathologische Gegebenheiten anerkennende Wege in der Medizin sind allein nicht mehr zeitgerecht. Die Grenze zwischen Materie und Energie löst sich immer stärker auf. Der Begriff Information ist dazu gekommen. Information nutzt Materie oder Energie als Träger, ist aber selbst mehr. Kybernetik, hier Bioky-bernetik sind neue Zauberworte in der Physik. Die genutzten Bereiche dieser Physik haben die bildgebenden Verfahren deutlich verbessert, haben technisch stabilisiertes Leben erst möglich gemacht, nehmen in den Bereichen der Chirurgie und der Transplantationsebene deutlichen Raum ein, doch kausal - ätiologisch weiß man dadurch immer noch nicht viel mehr über Krank-heiten. Die definierten Störungen erkennt man symptomatisch oft deutlich früher. Chronische Krankheiten lassen sich oft ätiologisch weder chemisch - analytisch, noch mikroskopisch oder bildgebend erfassen.
Dr. Hansel hält in seinem Buch das klassisch morphologische, gängige Krankheitsmodell als ungeeignet für die Diagnose und Behandlung chronischer Krankheiten. Er hält eine Neudefini-tion der Begriffe Krankheit und Gesundheit für vordringlich und schlägt den Versuch einer sys-temtheoretisch- kybernetischen Deutung vor.
Er beginnt mit der Definition des Begriffes Gesundheit. Leben ist möglich in einem engen Be-reich chemisch-physikalischer Gegebenheiten. Diese unterliegen Außeneinflüssen und damit starken Veränderungen, die - wenn sie nicht korrigiert werden - das Leben in Gefahr bringen.
Damit wir dazu in der Lage sind, haben wir Menschen ein sehr komplexes, autonom arbeitendes Selbststeuerungssystem. Es wird durch äußere und innere Einflüsse aktiviert, (z.B. pH-Wert als Teilaspekt) erkennt sehr früh Fehlfunktionen und greift korrigierend bei Abweichungen ein.
Vielfältigste Regelmechanismen steuern so unser Leben und damit sind wir bei einem sehr dif-fizilen Regelkreissystem und bei der Lehre der Kybernetik. In einem Regelkreis wird einem System ein Sollwert vorgeben, die Ausführung dabei dem System überlassen, was so auch dem neuen Begriff der Regulationsmedizin entspricht.n Zellstoffwechsel.

der Regulationsmedizin entspricht.

Autonom und automatisch einwandfrei funktionieren bei ungestörtem Informationstrans-fer, das ist der neue Gesundheitsbegriff.
Bei einer Außensteuerung wird die Art und Weise, wie ein System das Ziel erreicht, von außen vorgeschrieben. Steuerungszwänge der herkömmlichen Schulmedizin aus der Pharmakologie durch Medikamente mit ihren chemischen Wirkungen und Nebenwirkungen stellen eine Mitar-beit des inneren, intelligenten Systems in Frage.
Hat man diesen Ansatz verstanden, begreift man leicht, was Dr. Voll und seine Nachfolger sich bei der EAV und später auch Dr. Morell bei der Bioresonanztechnik oder Dr. Ludwig bei der Magnetresonanz gedacht haben.
Zunächst möchte ich jedoch noch einige erklärende Worte aus dem Buch Dr. Hansels aufgrei-fen. Er ist physikalisch interessiert, nutzt seit langen Jahren die EAV in seiner Praxis und gilt dazu auch noch als guter Kenner der asiatischen Zusammenhänge. Er hat sich sehr intensiv mit den neuen physikalischen Bedingungen für eine zukünftige Medizin befasst.
Neben den altbekannten nervalen Übertragungswegen, die leitungsgebundene elektrische Wege sind, und den humoralen Wegen der Biomoleküle und Transmittersubstanzen existieren zusätz-lich, wie in der modernen Physik längst bekannt, elektromagnetische Wege. Sie informieren über oszillierende, elektromagnetische Felder. Diese sind von großer Bedeutung, weil sie ohne Leitbahnen im herkömmlichen Sinne funktionieren. Sie übermitteln ausschließlich Information.
Information ist weder Energie noch Materie, es ist die Software des "Rechners Mensch". Sie kann an Materie gebunden sein, braucht es aber nicht. Information kann aus dem Oszillations-muster eines Magnetfeldes bestehen oder als elektromagnetisches Signal in Form von Quanten oder Photonen übertragen werden. (Zu den Biophotonen können Sie sich auch in den Aus-führungen von Prof. Popp kundig machen). Störungen des Informationstransfers können nur erfasst werden, wenn sie morphologische Strukturveränderungen zur Folge haben. Solche Störungen dürften in vielen Bereichen der gängigen Universitätsmedizin üblicherweise als psy-chogen klassifiziert werden, weil sie mit den gängigen Mitteln nicht erkennbar sind.
Zahnmedizinern dürfte der Ansatz auch genügen, denn somit wären Herd/Störfeld- Probleme weitestgehend physikalisch erklärbar und würden nicht mehr als Streuung infektiösen Materials verstanden, was in dieser Darstellungsweise bisher schlecht haltbar war.
Dr. Hansel kommt zu einer Erklärung des Wesens der chronischen Krankheit als Neudefinition unter kybernetischen Gesichtspunkten. Es ist eine Regelkreisstörung. Nach Vester, der einen Regelkreis als geschlossenen, ständigen Kreislauf von Information definiert, wäre eine Regel-kreisstörung also eine Störung des Transinformationsflusses durch eine Störquelle (Alles, was Informationsübertragung blockiert oder verfälscht).
Somit ist es zunächst gleichgültig, wodurch eine Unterbrechung oder Verfälschung erfolgte. Der Regelkreis ist in jedem Fall gestört und verursacht eine körperliche Symptomatik.
Diese ist abhängig von dem jeweiligen Regelkreis, aber nicht abhängig von den Ursachen.
Dr. Hansel schließt ein Beispiel an: Prinzipiell gleichgültig ist, wovon wir unsere Regelkreisstö-rung am Reizbildungs/ Reizleitungssystem des Herzens haben, etwa von einer Tonsillennarbe und ihren elektrischen Impulsen, einer Kieferostitis, verlagerten Zähnen, durch Streptolysin, Resttoxine eines Coxsackie- Infektes, durch Cadmium oder PCB. Wir haben zunächst einfach nur den gestörten Regelkreis!
Genauso wenig macht es Sinn aufzulisten, welche Noxen welche Wirkungen erzeugen. Es fehlt nämlich eine lineare Kausalität. Der gestörte Regelkreis ist zu entstören, um Gesundheit zu er-halten.
Kybernetisch betrachtet, sucht man nicht danach, welche Erkrankung der Quecksilberanteil von Amalgam verursacht. Man überprüft nur den jeweils gestörten Regelkreis.
Natürlich kann man davon ausgehen, dass lebenswichtige Regelkreise gegen Störungen durch mehrere Signalübermittlungswege und mehrere Regler abgesichert sind. Das System der leben-den Natur ist ein Wunder in seinen Dimensionen, die wir sicherlich heute nur erahnen können.
Die Forderung an ein angemessenes Diagnoseverfahren nach Dr. Hansel :
Im Vordergrund stehen Störungen der Steuerung und Regelung. Morphologische Strukturver-änderungen sind weniger bedeutsam. (Die Morphologie ist die Lehre von der Struktur und Form der Organismen.).
Chronische Erkrankungen, sog. Vegetative Syndrome, sind Störungen des Informationstrans-fers, der grundsätzlich auf energetischer Ebene stattfindet. Wirkung und Wahrnehmung erfolgt grundsätzlich durch Resonanz. Die Diagnose muss also auf Resonanzphänomenen beruhen.
Chronische Erkrankungen sind multikausal. Eine adäquate Therapie wird also immer in einer gezielten Polypragmasie (Alles tun, was gut tut ...) bestehen. Sie haben bei chronischen Erkran-kungen nie eine lineare Kausalität. Sie sind immer vernetzt und wirken zirkulär. Nach dem ky-bernetischen Krankheitsmodell ist der Patient zunächst in einer prämorbiden (Vor der Krankheit beste-hend.) Kompensationsfähigkeit, die durchaus in der Lage ist, einzelne Gründe der Regelstörung auszugleichen. Zugleich werden dadurch aber plurikausale Regelstörungen verschleiert.


Download Software hier --> ingenium.exe [810 KB]

Zitat von Prof. Dr. Carl Gustav Jung

„Ich glaube, das Heilen auf nicht-materiellem Weg eine Zukunft ungeahnter Möglichkeiten hat. Und ich glaube, das ihr Bereich allmählich über das, was wir heute, zu Recht oder Unrecht, als „funktionell“ bezeichnen, hinauswachsen und auch alles Organische umschließen wird. Ich sehe die Morgenröte einer neuen Zeit vor mir aufleuchten, in der man gewisse chirurgische Eingriffe, z.B. an inneren Gewächsen, als bloße Flickarbeit ansehen wird, voller Entsetzen, das es einmal so beschränktes Wissen um Heilmethoden gab. Dann wird kaum noch Raum sein für althergebracht Arzneimittel. Es liegt mir fern, die moderne Medizin und Chirurgie irgendwie herabzusetzen, ich hege im Gegenteil große Bewunderung für beide.

Aber ich habe Blicke tun dürfen in die ungeheuerlichen Energien, die der Persönlichkeit selbst innewohnen, und in solche von außerhalb liegenden Quellen, die unter gewissen Bedingungen durch sie hindurchströmen und die ich nicht anders als göttlich bezeichnen kann.

Kräfte, die nicht allein funktionelle Störungen heilen können, sondern auch organisch bedingte, die sich als bloße Begleiterscheinungen seelisch-geistiger Störungen herausstellen.“

Meine Hochfrequenzmaschine ala Papimi /Rehatron 



Ingenium System: Erklärung an Klientin Ingenium schafft Selbsterkenntnis! Der Klient muss oft zuerst aus dem Regenbogen herraustreten um zu sehen das er die Farbe rot selber ist welche er im Regenbogen drinnen nicht sehen kann. oder die Rosarote Brille absetzen um auch alle anderen Farben wie grün, gelb, blau zu erkennen.



 



High Tech Lasersystem Bildgeführt mit direkter Ingenium Ankoppelung und Modulierung



 



 



Auch Hausbesuche wenn nötig 



Allergielöschung mittels Biola 



grosser Lehrmeister Dr. Zimmermann 



On Tour 



Wenns schnell gehen muß :-) 



Mein MWO Multiwaveosscilator org. Tesla Lacovski +Plasmahandaplikator



Raum + Körper
Die Reinigung wird in unserer Gesellschaft immer etwas stiefmütterlich behandelt. Dabei existiert die Reinigung bereits seit dem Bestehen der Menschheit. Die meisten Menschen assoziieren mit Reinigung eine niedere Arbeit und vergessen zu schnell, wo Sie denn laufen, sitzen, essen, schlafen sollten, wenn es keine Reinigung gäbe.
Eine Reinigung besitzt immer zwei Aspekte. Einmal erfüllt sie den biologischen Aspekt: das Entfernen von organischer oder anorganischer Materie, und gleichzeitig erfüllt sie den energetischen Aspekt: das Entfernen von alter verbrauchter Energie, das Auflösen von Energieblockaden und somit ein Energetisieren des Raumes. Diesen Aspekt haben die meisten Menschen vergessen.

Informationsmedizin & Informationspsychologie
Neue (?) Wege in der Medizin
„Der Geist formt die Materie“: diese in vielen alten Schriften bereits erwähnte Basisgesetzmäßigkeit
stellt die Grundlage für die Informationsmedizin und die Informationspsychologie
dar. Ohne eine entsprechende Information als Basis kann keine Form
existieren, d. h. es bedarf immer einer Information, um z. B. eine gesunde oder kranke
Form (Zelle, Organ ...) hervorzubringen. Dieses Verständnis über die Anpassung
der Form an die jeweilige Information macht die Informationsmedizin leicht nachvollziehbar.
Jede Erkrankung stellt einen Informationsverlust dar. Von Natur aus stehen
dem Menschen alle Informationen zur Verfügung. Das heißt, die Informationen, die
gebraucht werden, um eine optimale Funktion aller unserer Zellorganellen, Zellen,
Organe und damit des gesamten Körpers zu gewährleisten, sind grundsätzlich vorhanden.

Das Informationsfeld des Menschen stellt einen
Teilausschnitt des allumfassenden Informationsfeldes
allen Lebens dar. Dieser Teilausschnitt
funktioniert ohne selbsteinschränkende
Denkmuster von sich aus wunderbar.

Da wir das Ergebnis der
Informationsfelder unserer Eltern,
(Ur-) Großeltern, Lehrer,
Medien... in uns tragen, haben
wir viele Informationen von
diesen übernommen.



Wenn diese unreflektiert in aktuellen Situationen
angewendet werden, entstehen aus der
zur Verfügung stehenden Informationsmenge
oft sehr stereotype Vorurteile und Handlungsweisen,
die mit dem eigentlichen, sich ständig
ändernden Lebensfluss nicht mehr viel gemeinsam
haben.
Um unsere Wahrnehmung der Welt zu verstehen,
sollten wir uns klar machen, dass wir
nicht mit den Augen sehen, sondern mit dem
Gehirn; und wir hören auch nicht mit den Ohren,
sondern ebenfalls mit unserem Gehirn.
Allgemein gesagt dienen alle sensorischen Organe
nur als Reizaufnehmer. Die aufgenommenen
Impulse werden an das Gehirn weitergeleitet
und dort interpretiert, sonst würden
alle Menschen über gleiche Dinge das Gleiche
sagen, denken ... Sie wissen, dass das nicht
der Fall ist! Was wir aus diesen Reizen machen,
ist abhängig von der Verarbeitung der
Informationen, die wir mit unserem Gehirn
empfangen. Ich sage absichtlich empfangen,
da es sehr fraglich ist, ob alle Informationen
tatsächlich im Gehirn gespeichert werden.
Vielleicht bildet das Gehirn vielmehr eine Art
Empfangsstation, die bereits gefiltert und eingeschränkt
aus der Fülle aller natürlichen Lebensinformationen
nur noch solche empfangen
und wahrnehmen kann, die es für Wahrheit
hält. Was bedeutet, dass es immer die
gleichen und bekannten Signale in gewohnter
Art und Weise empfängt und bewertet, und
zwar die Signale, die innerhalb der eigenen
Wirklichkeit „Sinn“ ergeben. Zuerst sollte die
Erde eine Scheibe sein, dann eine Kugel; welche
Informationen werden spätere Generationen dazu geben? Damit schließt sich
der Kreis zur Bestätigung und Aufrechterhaltung
der eigenen Weltanschauung, was
nichts anderes als die Zugehörigkeit zu einer
„Ver-rücktheitsgruppe“ (verrückt von der eigentlichen
Wahrheit) darstellt. Innerhalb dieser
Gruppenzugehörigkeit (Familie, Stadt,
Land...) ist die menschengemachte Ordnung
und das dafür erforderliche Regelwerk
schlüssig, und alle in der sozialen Zugehörigkeit
befindlichen Menschen bestätigen tagtäglich,
was man selber denkt. Jede Abweichung
davon wird als Bedrohung oder Infragestellung
empfunden, statt Neues als Bereicherung
für ein gesundes und gelingendes
Leben zu erkennen. Jeglicher Einschränkung
der eigenen Lebensfreude und des natürlichen
– auch körperlichen – Wohlgefühls imSinne von Gleichgewicht liegt also ein Informationsverlust
zu Grunde. Dieser zeigt sich - je
nach Zugehörigkeit zu geschlossenen Kreisläufen
bzw. „Ver-rücktheitsgruppen“ - in Form
von geistiger Unbeweglichkeit, seelischer
Missstimmung bis hin zu Erkrankungen oder
als familiärer Informationsverlust in Erbkrankheiten.
Bereits ab dem Zusammentreffen von
Eizelle und Spermium werden die Fülle und
Möglichkeiten aller Informationen für unser individuelles
Leben und Erleben auf das familiäre
und kulturelle Informationsfeld beschränkt.
Natürlich erhalten wir so auch Zugriff auf sehr
viel nützliche Informationen, die wir zur allgemeinen
Lebensbewältigung brauchen. Sie
sind jedoch für unsere Gesundheit und unser
Wohlergehen nicht mehr förderlich, sobald wir
diese als Einschränkung unserer natürlichen
Lebensbewegung und Lebensfreude erfahren.
Der Informationsverlust, der uns dann
„krank“ macht, ist das Resultat der Vorstellungen
anderer Menschen, über wie die Welt zu
sein hat oder wie bestimmte Dinge getan oder
nicht getan werden sollten.
„Was man macht...“ und „Was
man nicht macht ...“ – wer legt
das fest? Andere Länder, andere
Sitten?
Auf jeden Fall sind es
die fehlenden
Informationen, die zu
Funktionsverlusten
innerhalb unseres
Körpers und schließlich
zu Symptomen
und Krankheit führen.
Demnach sind Aussagen wie
„dieses ist eine unheilbare
Krankheit“ oder „da kann man
nichts mehr machen“ äußerst
fraglich. Schon die Vermittlung
einer solchen Information bestätigt lediglich
die Einschränkung des Informationsfeldes
beim Patienten, was sich schlussendlich als
sich selbst erfüllende Prophezeiung manifestieren
kann. Wir als Therapeuten sollten uns also
bei jeder Aussage gegenüber dem Patienten,
die nicht bereichernd auf die Fülle an Möglichkeiten
hinweist, fragen, ob es nicht die eigene
eingeschränkte Sichtweise auf Grund
unserer eingeschränkten Denkmuster ist, die
auf den Patienten projiziert wird. Denn wer von
uns weiß tatsächlich ganz genau, ob ein letaler
Krankheitsverlauf oder möglicher (Selbst-
)Heilungsprozess im Leben eines Menschen
eintreten wird oder nicht?
Gerade bei Wissenschaftlern, die sich intensiv
mit der Quantenphysik befassen, wird der Ursprung
aller Lebensinformationen wieder häufiger
Gott zugeschrieben – vielleicht weniger,
weil sie es wollen, als vielmehr, dass bisher
keine andere schlüssige Erklärung gefunden
wurde.Anhand dieser Einführung in die Entstehung
von Informationsverlusten wird klar, dass jede
Therapie oder Informationsübermittlung ohne
die Einbeziehung der Informationspsychologie
beim Patienten nur temporären Gewinn
bringen kann, da ein Verlust an Informationen
immer zu einem „Weniger“ an Lebensqualität
führt. Es wird ein kontinuierlicher Fluss an natürlichen
und artspezifischen bzw. organspezifischen
Informationen gebraucht, um das
Fließgleichgewicht wieder herzustellen und
damit unsere Geist-Seele-Körper-Einheit als
System optimal funktionierend aufrecht zu erhalten.
Um sich diesen neuen Informationen zu eröffnen,
bedarf der Patient selbst eines inneren
Impulses, der weit über eine Anspruchshaltung,
dass der Arzt dafür verantwortlich ist,
ihn gesund zu machen, hinausgehen muss.
Dazu ist es erforderlich, sich die eigenen eingeschränkten
Denkmuster anschauen zu wollen.
Diese stellen immer den Beginn der
Stresskaskade dar, die in Angst, Neid, Eifersucht,
Verletztheit u. ä. mündet.
Der vermeintliche Stress in der
Außenwelt beruht auf unseren
eigenen selbsteinschränkenden
Denkmustern.
Diese Erkenntnis führt bei vielen Menschen zu
einer sofortigen Erleichterung, da sie die
Chance sehen, dass nicht die Außenwelt, sondern
sie selbst ihr Wohlergehen steuern können.
Erst damit kann die Verantwortung für
das eigene Denken und Tun übernommen werden.
Die Informationsmedizin ist eine sehr komfortable,
einfache, exakte und nebenwirkungsarme
Möglichkeit, den Patienten darin zu unterstützen.
Dem Patient kann auf eine spielerische
Art und Weise zu einer Reduktion der Beschwerden
verholfen werden.
Falls der Patient jedoch nicht bereit ist, seine
„eingeschränkte“ Scheinwelt zu überprüfen
und sich Neuem zu öffnen, ist es für den Therapeuten
unmöglich, ihm zur Heilung im ursprünglichen
Sinn zu verhelfen. Wir als Therapeuten
konnten immer nur und werden immer
nur in der Lage sein, anderen Menschen einen
gangbaren Weg aufzuzeigen und zu unterstützen
- gehen müssen die Menschen den Weg
selbst.
Durch den inneren Impuls wirklich gesund sein
und eine natürliche wohlfühlende Lebensqualität
erfahren zu wollen, wird es möglich, jeden
Menschen in Richtung ausgeglichener Geist,
ausgeglichener Körper und entspanntes Da-
Sein zu führen. Viele Menschen haben dieses
entspannte Da-Sein als Fließgleichgewicht nur
in wenigen Momenten (z. B. beim Orgasmus)
erfahren, wo ja auch sämtliche Beschwerden
und vermeintlichen Probleme verschwunden
sind.







Denn wo das Leben fließt, also im Moment,
sind keine Probleme vorhanden, da diese unserer
Gehirntätigkeit bedürfen.
Das Gehirn arbeitet jedoch niemals im Moment,
sondern nur im Vergleich von erlebter
Vergangenheit und vorgestellter Zukunft (mehr
dazu im nächsten Artikel: „Wie wir unsere Welt
erschaffen bzw. zurecht biegen“).
Je nach dem Ausmaß des Informationsverlustes
sind entweder nur einige Zellen, Teile eines
Organs oder der ganze Organismus von den
Folgen betroffen. Es kommt zu einer eingeschränkten
Funktionsfähigkeit, die auf der körperlichen
Ebene nur das sichtbar macht, was
auf der geistigen Ebene schon seit längerer
Zeit vorhanden ist.
Die fehlenden Informationen führen dann z. B.
dazu, dass wir nicht mehr intuitiv die Nahrung
zu uns nehmen, die genau die Informationen
enthält, die wir gerade benötigen, um das natürliche
Gleichgewicht aufrecht zu erhalten.
Den Zellen fehlt die harmonische
vollständige Information,
die dazu führen würde, dass alles
reibungslos und „gesund“
zusammenspielt.
Durch die Entwicklung innerhalb der Quantenphysik
und der Computertechnologie in den
letzten Jahrzehnten stehen nun Möglichkeiten
zur Verfügung, den Informationsverlust bereits
in einem Stadium zu messen, in dem
noch keine körperlichen Symptome aufgetreten
sind, oder aber das Ausmaß bereits vorhandener
körperlicher Beschwerden festzustellen.
Da sich diese Frequenzmuster deutlich
unterhalb der bisher meist betrachteten
materiellen Ebene von Zellen und Organen befinden,
wird es erst durch die Informationsmedizin
für den Therapeuten vor Ort möglich,
auch Molekularstrukturen bis hin zu DNA-Fragmenten
zu betrachten.
Die fehlenden Informationen können dem Menschen
dann ausgleichend und das Gleichgewicht
Gleichgewicht
hochspezifisch anregend – korrigierend
–zugeführt werden.
Der Unterschied zu bisherigen Therapien ist,
dass dabei direkt bei der grundlegenden Information
angesetzt wird, die als Basisinformation
zur Bildung der Form bzw. Verformung
dient.
Somit ergibt sich die Möglichkeit, vergleichsweise
wie bei einem zweistöckigen Haus mit
einem Loch im Dach, nicht im zweiten und
schließlich ersten Stock das Wasser aufzuwischen,
sondern das Dach zu reparieren und
damit die wirkliche Ursache zu beheben.
Durch die Vorgabe eines im Gleichgewicht befindlichen
neuen Sollwertes wird der Körper
auf die Gesamtinformation aufmerksam gemacht
und auf dem Weg Richtung Gleichgewicht
unterstützt.
Dieses natürliche Gleichgewicht, was wir als
Gesundheit bezeichnen, zu erreichen, ist allerdings
viel leichter als von vielen geglaubt oder
sogar befürchtet wird. Es gilt jede Situation
als einmalig und neu im Moment wieder anzuschauen
und zu erleben. Hierfür werden im
Rahmen des neuen Zweiges der Informationspsychologie
einfache, im Alltag praktizierbare
Möglichkeiten und Hintergründe vermittelt.
In der Informationsmedizin
werden Resonanzmuster, die dem
aktuellen Informationsstand im
Körper entsprechen, gemessen.
Für Menschen, die wirklich gesund sein wollen,
die sich zum Beispiel auch ganz offen den
sekundären Krankheitsgewinn anschauen,
der ihnen zwar Zuwendung, aber immer mehr
Abhängigkeit von äußeren Gegebenheiten
einbringt, wird Krankheit jetzt und in Zukunft
keine Bedrohung mehr darstellen. Dies empfinde
ich als eine Revolution für eine „neue
Medizin“, die das uralte Wissen der Selbstheilungskräfte
im Menschen wieder aufgreift.
Ich wünsche Ihnen viel Freude in Ihrem persönlichen
Da-Sein und mit den Menschen, die
sich Ihnen anvertrauen!
Es klingt bei der ersten Begegnung für viele
nach Science Fiction, aber es ist heute schon
möglich. Die Erfolge sind verblüffend. Die
Kombination von Informationsmedizin und Informationspsychologie
stellt meiner Meinung
nach eine wunderbare Möglichkeit dar, lebenswilligen
und offenen Menschen den Weg in ein
freudvolles und damit natürliches Da-Sein aufzuzeigen.
So verliert Krankheit ihre
Bedrohung, und die Leichtigkeit
des Da-Seins kann Stück für Stück
ergriffen werden.



Was mache ich mit Ihnen genau?

Ich scanne Ihr Informations und Energiefeld mittels Ihrer Daten (Vorname,Nachname, Geb.Dat., Geb.Ort, (bei Frauen Ledigenname zusätzlich) Blutgruppe falls bekannt, alle Hauptsymtome für die Sie Abhilfe suchen bzw. Vorsorge Gesundheitscheck) und Ihres Portrait Bildes das Sie mir per Mail schicken sowie wenn möglich eine kleine Menge Haare oder Fingernägel per Post.

Ich scanne damit mit dem derzeit modernsten und leistungsfähigsten Quantenmedizinsystem
Ingenium System mit über 10000 möglichen Datenbanken und derzeit über 700.000 Einträgen zu allen Themen was Sie sich nur vorstellen können ganzheitlich und holistisch Ihr Informationsfeld , Energiefeld und Psyche nach Resonanzen und Störungen in der Matrix. Dabei arbeit ich mittels echter Mustererkennung da jeder Mensch auf dieser Welt ein einzigartiges Muster hat und finde genau für sein Muster die Störungen und dann die richtigen Mittel was genau für Ihr Muster passen.

Man könnte es auch so nennen das ich den richtigen Schlüssel für Ihr Schloß finde mit dem man Sie öffnen , neu programmieren mit der richtigen Schwingung und "In"form"ation"(wieder in die richtige Form bringen) und wieder neu starten kann (Reset). Dabei finde ich Resonanzen zu Störungen und auch zu den für Sie am besten geeigneten Naturheilmitteln. Diese übertrage ich Ihnen und korrigiere damit die Dysbalance. Ich endecke viele Ursachen und kann Ihnen somit wertvolle Tips geben Ihr Leben zu ändern um diese meist unterbewusste Konflikte zu vermeiden oder zu lösen. Heilen tut sich jeder Mensch selber sobald er wieder die richtige Information und Schwingung (alles ist Schwingung) bekommt und ich stosse nur den Menschen dazu an und gebe seiner Matrix die nötigen Informationen und zeige ihm den richtigen Weg.

Oft liegen Konflikte und Störungen Jahre oder Jahrzente zurück und sind Ihnen gar nicht mehr bewusst weil wir dies verdrängen wenn wir es nicht lösen können. Meist sind dies psychische Schmerzen und manifzieren sich dann später als körperliche Störung den Psyche und Soma(Körper) gehören untrennbar zusammen. Dies sind z.b. Selbstwerteinbrüche (z.b.Knochen) , Trennungs + Ekelkonflikte (z.b.Hautstörungen), Angst (Augenstörungen), Sträubekonflikte (Diabetes), Existenz + Verlustängste, etc. findet und löst man diesen Konflikt verschwindet die Störung. Habe ich das richtige gefunden übertrage ich dies direkt über das "morphogenetische Feld (auch 5.Dimension oder "Akasha" genannt wo es keinen Raum und Zeit mehr gibt und alles mit allem verbunden ist) in das Informationsfeld den sogennanten SOEF`s (subtile organische Energie Felder ="göttlicher Bauplan").

Dabei wird vom System extreme Schwingung erzeugt und über 11 Millionen mal diese passenden Information an Ihren Informationskörper übertragen. Zusätzlich erstelle ich Ihnen auf Wunsch ein ca. 15 min Film mit hörbaren Frequenzen auf CD von der Besendung wo Sie alles sehen was ich gemacht habe für Sie und wie die Symbol etc. Bilder sich mit Ihrem Bild verschmelzen und die gefunden Mittel jedes einzelne ca. jeweils 11.000.000 Millionen über Ihr Bild laufen in allen Farben. Dazu legen Sie die CD dann in Ihren PC ein und starten dieses erstmal realisierte digitale Ausgleichsmittel und stecken dazu einen Kopfhörer in die Kopfhörerbuchse Ihres PC`s und aplizieren die beiden Hörmuscheln auf der schmerzenden Stelle oder auf den Solarplexus und bekommen So die Schwingungen der Frequenzen als Vibration übertragen welche den Energiekörper stimmulieren sich energetisch zu korrigieren.

Weiters bekommen Sie eine speziele Magnetkarte wo ich die Schwingungsfrequenzen draufspeichere und Sie dann am Körper tragen oder auch ein Glas Wasser draufstellen können für 5 min wobei die Information in das Wasser übergeht welches Sie dann in ganz kleinen vielen Schlücken trinken. Weiters bekommen Sie ein Röhrchen mit für Sie informierten Globlies von denen Sie dann 3x5 Kügelchen nehmen. Weiters lege ich Ihre Haare danach auf meinen Hologramm Energieform Informationsgenerator.

Kosten: 150.-€ per Überweisung im Voraus

Auch Analyse + Aktivierung /Harmonisierung von Firmen (Gewinnoptimierung, Mitarbeiter,Kundenfrequenz ) Tieren, Grundstücken , Biotope, Seen, Teiche, Wasser , Räume etc. möglich

Weiters ist auch eine Stimmfrequenzanalyse und Harmoniesierungs CD Erstellung möglich sowie eine Geburtston Errechnung und dieser dann auf CD gebrannt möglich für schwerst traumatisierten Menschen siehe :
Stimmanalyse System

Falls ich nicht Zeit habe vermittle ich Ihnen einen guten Ingenium Therapeuten

siehe auch
Was ist Radionik und Ursachenebenen von Krankheit

Aus meiner Erfahrung heraus weiss ich, dass es dazu eine neue Sicht der Dinge bedarf. Energie folgt der Aufmerksamkeit. Und die Absicht lenkt die Energie!!!

Holistic Praxis für energetische Methoden Madreiter, 1 und 2.Stock Kaiserstrasse 33 , 6380 St.Johann in Tirol, Tel. +43 5352 6221520 +43 664 1640412 Mail: energeticmedizin@aon.at


modernste ganzheitliche Analysen und Therapien mittels Ingenium Bionik System , Quantenmedizin, Stimmfrequenzanalyse , Sujok, Rikta Behandlungen mittels Infrarot + Laser , Lasertherapie, Radionik, Reiki, Plasmalichttherapie, Frequenztherapie n.Rife, Magnetfeldtherapie, Bioresonanz, Biofeedback, Hochfrequenztherapie n.Dr.Zimmermann, Multiwave Oscilator Lakovsky , Induktionstherapie, Photonen Lichttherapie, EFT, BSFF, MET, Sujok, Pyramidenenergie, Jade Massageliege , med.Klangtherapie mit Klangsessel, Infrarotspezialkabine , Sexualberatungen aller Art, Traditionelle Thailändische Medizin, Infrarotkabine, Chiropraktik, Ursachenfindung, Seminare , Schulungen, Ausbildung
Termine nach tel. Vereinbarung oder für entfernt wohnende auch Weltneu Behandlungen und Demos per Internet mittels neuester Technik dem sogennanten



mein Rayonex PS10 



Naturhistorisches Museum Wien 



Alles eine Frage der richtigen Balance